[Idee für später] Konzept für Staatsfraktionen 2

->[Projekt & Server] Status-Update 11.07.2020 Status-Report #20 hier Hier gehts direkt zum aktuellen Stand.
Wichtig: Der Server ist noch in Entwicklung und ist noch nicht online. Siehe: FAQ.
  • Vorwort:


    Zu meinem Vorschlag der Strukturierung der Staatsfraktionen möchte ich ein kleines Vorwort schreiben, welches grob meine Gedanken darlegt.
    Zum einen sind staatliche Einrichtung im realen Leben sehr strukturiert. Anders als in der freien Wirtschaft, wird hier tariflich bezahlt und Beförderungen
    für alle Personen gleich gestaltet. Das Beispiel der Polizei zeigt, dass im echten Leben alle Polizisten befördert werden, wenn diese lang genug dabei sind.
    Das habe ich mir als Beispiel genommen.


    Man soll eine langfristige Motivation haben.
    Man kann schnell aufsteigen, jedoch erst nach langer Zeit einen guten Rang inne haben.
    So bleibt auch die Motivation ständig erhalten und man erhält immer neue Ziele, Aufgaben und Belohnungen.


    Damit die Army ständig etwas zu tun hat, wird diese sich um die Ausbildung aller Personen kümmern, welche sich einer Staatsfraktion anschließen wollen.
    Die Idee der Police Academy habe ich somit verworfen.


    Das FIB kann man nur über das SAPD erreichen. Dort muss man zuvor jedoch einen entsprechenden Rang besitzen um eine Versetzung beantragen zu können.
    So ist zudem sicher gestellt, dass nur erfahrene, treue und gute Mitglieder zur "Spezialeinheit" kommen. Anders als bei vielen Servern, dafür an das reale Leben
    angelehnt, wird (bei Bedarf) der neue Leader der Fraktion vom Präsident ernannt. Dafür stehen mit ca. 2-3 Kanidaten auf dem zweithöchsten Rang genügend
    Personen zur Auswahl.


    Und ja, im echten Leben ist das so, warum nicht hier?





  • Wie genau meinst du das mit der Ernennung vom Präsidenten? Wenn der Leader aufhört, wählt er aus denen darunter? Oder er wählt bei Amtsantritt einen seiner Wahl aus den oberen, etc?
    Würde den Präsidenten da nicht zu sehr einbinden, da er neben der Polizei die einzige Macht im Staat ist (Stand jetzt) und somit mit einem Chef seiner Wahl bei der Polizei, viel Mist anstellen kann. Gewaltenteilung macht hier in gewisser Art und Weise schon Sinn, zumindest solange keine Justiz geplant ist.


    Was ist unter den Chiefs mit "Koordination von Raubüberfällen" gemeint? :D

  • Nein, der Präsident kann nicht wählen bei Amtsantritt.


    Wenn jedoch der aktuelle Leader aus der Fraktion ausscheidet, kann der Präsident aus den Co-Leadern (welche 2-3 Stück sein sollten) einen auswählen.
    Das ist so an das reale System angelehnt.


    Koordination VON Raubüberfällen ist einfach unglücklich formuliert. Passender währe Koordination BEI Raubüberfällen ;)
    Es ist die Koordination der Polizisten und FIBler bei einem Raubüberfall gemeint.

  • Hammer Ding! Vieles Brauchbares dabei. Gute Arbeit!


    Zum Präsidenten:
    Dass der Präsi die Leader bestimmt, sehe ich auch kritisch. Mal davon abgesehen, dass wenn der Präsi unqualifiziert ist, auch alle Fraktionen unqualifiziert werden; hat der Präsi vermutlich einfach keine Ahnung wie das Leben als Polizist ist und in diesem Bereich keine Erfahrung. Daher kann er auch nicht beurteilen ob jemand als Leader geeignet ist oder nicht.


    Die Regierung gibt das Budget der Staatsfraktionen vor (Für Haushalt, Einnahmen und Ausgaben des Staats zu kontrollieren). Daher ergibt sich die max. Anzahl der Mitglieder und Finanzen zur Verfügung für Personal und Fahrzeuge.
    Weiter würde ich die Staatsfraktionen in ihrer Entscheidungsfreiheit nicht einschränken. Ein Punkt ist, wie angesprochen von Komitor, die Gewaltenteilung.

  • Kannst du bitte noch Aufgaben und Ränge für den Rettungsdienst vorschlagen? Dabei gibt es innerhalb der staatlichen Rettungsdienstfraktion, den Fire Squad und Ambulance Squad. Also Feuerwehr und Medics.

  • Leider schaff ich es im Moment zeitlich nicht, das Konzept zu erweitern.

    Danke dir trotzdem fuer deine Hilfe und Muehe in diesem Thema.
    Ein Konzept fuer Staatsfraktionen ist teilweise ähnlich geplant, ich schließe das Thema vorerst. Sofern eine Öffnung gewuenscht ist einfach eine kurze Nachricht an mich oder ein anderes Team-Mitglied.


    Gruß,

    "Die Welt ist zu gefährlich, um darin zu leben - nicht wegen der Menschen, die Böses tun, sondern wegen der Menschen, die daneben stehen und sie gewähren lassen." - Albert Einstein