Spieleinstieg und Wissensmanagment

->Status-Update 28.1 Wir informieren über den aktuellen Stand 17.5.2022 Hier gehts zum aktuellen Stand!
->So spielst du auf Infinity Reallife So gehen die ersten Schritte
  • Ich fände Items die zur Wissensbeschaffung dienen sehr sinnvoll. Gerade wenn man bei der Regierung vor Ort ist, könnte man dies gleich nutzen um dort Informationen zu sammeln. Man bekommt dort Items wie Alle Nebenjobs oder Aktivitäten. Wenn dann auf das Item im Inventar geklickt wird, öffnet sich ein Dokument Ingame, wo alle Nebenjobs aufgelistet sind mit Standort, Gehalt anhand folgender Icons ($, $$, $$$, ...) sowie Zeitaufwand (niedrig, mittel, viel) usw. Der User könnte dann selbst wenn er das Item nicht mehr benötigt wegwerfen :)


    Dort könnte auch ein Schreiben als weiteres Item von der Regierung stehen, wo der Präsident oder wer auch immer erste Worte an den neuen Bürger schreibt.

    Ja, so etwas in der Art. Wäre als Übergangslösung echt cool.

    Ich frage mich nur, ob es eine bessere alternative gibt. Also etwas das auch Interaktion und Spielspaß fördert und eben keine Lesestunde wird. :D


    Finde die Idee der Anfangsquests immer recht Angenehm, diese bietet Interaktion und einen gewissen Spielspaß. Auch kann man bei soetwas bereits erste Hürden einbauen. Z.b. das der Lieferort nur beschrieben wird oder die Beschaffung der Materialien o.ä. der SpielerIn überlassen wird. Der Penner A will eine Cola oder sowas, als Intro zum essen. Der Obdachlose B möchte sich aus Elektronik-Komponenten o.ä. sein Auto reparieren etc. solche Dinge für jede Aktion die der Neuling wissen muss um effektiv am Spiel teilnehmen zu können.

    "Er redet leicht, schreibt schwer." -Michael Schwarz, über T.W. Adorno

  • Ich fände Items die zur Wissensbeschaffung dienen sehr sinnvoll. Gerade wenn man bei der Regierung vor Ort ist, könnte man dies gleich nutzen um dort Informationen zu sammeln. Man bekommt dort Items wie Alle Nebenjobs oder Aktivitäten. Wenn dann auf das Item im Inventar geklickt wird, öffnet sich ein Dokument Ingame, wo alle Nebenjobs aufgelistet sind mit Standort, Gehalt anhand folgender Icons ($, $$, $$$, ...) sowie Zeitaufwand (niedrig, mittel, viel) usw. Der User könnte dann selbst wenn er das Item nicht mehr benötigt wegwerfen :)


    Dort könnte auch ein Schreiben als weiteres Item von der Regierung stehen, wo der Präsident oder wer auch immer erste Worte an den neuen Bürger schreibt.

    Das Wiki wird stetig weiterentwickelt, dort wird alles erklärt (werden), das der Spieler braucht um sich zurechtzufinden.

    An vielen anderen Dingen wird bereits gearbeitet.


    Wir wollen dem Nutzer aber nicht absolut alles ins Detail erklären, da das der Interaktion unter den Spielern, mit der Regierung etc. deutlich schaden würde und das möchten wir nicht.


    Items Ingame zur Wissensbeschaffung sind sicher eine nette Idee, aber über das Inf-Pad und Nachrichtenportal sind sehr viele der hier genannten Informationen bereits ersichtlich, einige werden auch noch vereinfacht. Es soll aber nach wie vor eine Art Reallife-Simulation sein, der Spieler soll sich also an manchen Punkten auch selber Gedanken machen müssen (Spediteure, Ladenbesitzer etc.).


    Solltet ihr konkrete Ideen für die Zukunft haben, könnt ihr diese auch gerne im Forum in der entsprechenden Rubrik posten.

  • Na und das macht diese Server doch nicht unbedingt schlechter oder? Im Gegenteil, die Server werden dadurch sogar qualitativ hochwertiger, weil diese Server sich gegenseitig Dinge abgucken und diese Scripte dann verbessern. Sieht man ja auch an den Spielerzahlen. Gekaufte Scripts sind doch keine Schande?

    Tsuyoshi Tsushima ich gib dir recht es macht ihn nicht schlechter aber man kann auch nicht einfach was ändern wenn was sich mit einem anderen Skript mal beißt des wegen schreiben wir selber da mit man weis um was es geht und was auf was zugreift :D und das andere wenn GTA selbst ein Updat hat muss man warten bis der Moder wider das in der mod bearbeitet hat des wegen selber machen ist immer das beste auch wenn es mal länger dauert

    Daryl Martinelli

    Infinity - Tester:!::!::sarcasm

  • Könnte man nicht das Wiki auch ins InfPad reinbekommen? Dann könnte man sich alle Infos Ingame holen :)

  • Trotz einer Wiki oder zig Anleitungen via Youtube usw. werden trotzdem Leute immer wieder die selben Fragen stellen und trotz dieser Hinweise und Hilfestellungen kommen einige nicht zurecht.
    Eine Wiki ist zwar schön und gut dennoch würde ich eine kurze Questreihe machen wo die wichtigsten Funktionen oder zumindest die Anfänge eines jeden Schritt für Schritt erklärt werden.
    Keiner tabt sich ständig raus und rein während des Spielbetriebes um mal schnell ins Wiki zu schauen.
    Zu viel Informationen sollten aber auch nicht gleich preisgegeben werden, wo bleibt denn da die Interaktion untereinander.
    Und selbst wenn man es denjenigen 5 mal schon gesagt hat werden einige Fragen nochmals kommen. So ist das halt :D

  • Zum ersten Punkt schließe ich mich meinem Vorschreiber an.


    In wie fern würde denn, das wissen die SpielerIn um die Grundfunktionen der Interaktion schaden? Die Spielerinnen müssten weniger fragen und können sich direkt IC zueinander verhalten... Auch benötigen sie keinen Guide der sich für sie als Integrationshelfer verdingt (Ja das ist Interaktion aber ich denke nicht die Gewollte).


    Zum Thema Reallife: Ja das ist wohl richtig, das Problem ist aber auch kurz das: Im Reallife studiere ich auch bis zu 6 Jahre um mich in einem Gebiet auszukennen und selbst dann kann ich auch nur einen Bruchteil... Im Reallife habe ich Eltern, Schule und Erziehung die mir die Grundlagen nahe bringen. Die Sozialisation eines Menschen, kann in Computerspiele Termini wohl als Tutorial und Charaktererstellung bezeichnet werden (Bevor mir da jetzt jnd gegen den Karren fährt, ja der vergleich hinkt. Es geht mir hier um die Idee.).


    Zur Erkenntlichkeit der Probleme: Nein, sie sind nicht erkenntlich. Viele Neulinge müssen von anderen Spieler eingeführt werden, in meiner Zeit waren das beinahe alle (An dieser Stelle ein ganz großes Lob, an die SpielerInnen die das tun. Ihr macht einen tollen Job dabei.). Auch stellen meine Beiträge im Forum den Gegenpunkt dar. Vielleicht erscheint denen von uns mit Herrschaftswissen dieses Problem als irrelevant o.ä. aber man sollte bedenken: Ihr kennt die Konzepte und vor allem musstet ihr sie euch nie (wie später alle SpielerInnen) im Game erarbeiten. Als schöne Grafik verstehe ich Dinge auch schneller als wenn sie als Metaebene über meinen Aktionen schweben.


    Es geht auch allen hier nicht darum, dass die SpielerInnen ein Leitfaden bekommen wie sie alles auf dem Server verstehen. Es geht darum einen Einstieg zu schaffen, nach welchem man nicht aufgrund der vollkommenen Unklarheit wieder gehen möchte, da man nicht mal den Gameplay-Loop versteht (dieses Problem sollte bekannt sein und wurde oft geäußert, nicht nur in diesem Forum).

    PS: Um ehrlich zu sein, habe ich immer noch nicht ganz verstanden, wo hier der der primäre Gameplay-Loop sein sollte.

    "Er redet leicht, schreibt schwer." -Michael Schwarz, über T.W. Adorno