Discord
TeamSpeak

>> CODEX << Vereinbarung zwischen Serverleitung und Regierung

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

Status-Update #17 Hier gehts direkt zum aktuellen Stand.

  • >> CODEX << Vereinbarung zwischen Serverleitung und Regierung

    Regierungscodex



    Regierungscodex: Verbindliche Vereinbarung von Regierung zur Serverleitung.

    Betrifft: Aktuelle Regierung, Parteien zur Wahl und die Wahl.

    Vorwort:

    Der Präsident ist der endgültige Verantwortliche für die Einhaltung dieses Codex. Bruch des Codex hat administrative Sanktionen, bis hin zum sofortigen Spielausschluss aller Beteiligten zur Folge.

    Die Regierung hat die größte in Game-Verantwortung auf dem ganzen Server. Sie ist für die Durchführung eines funktionierendes Wirtschaftssystems und Gesetzessystems verantwortlich. Dafür wird ihr von der Serverleitung größtmögliche Freiheit gelassen. Jedoch gibt es Richtlinien, welche sie einhalten muss.



    Bei Misserfolg, System- oder Wirtschaftscrashs, ist der Präsident wie alle Regierungsmitarbeiter, von jeglicher Serverseitigen Schuld freigestellt. Voraussetzung hierfür ist, dass die Regierung sich zu jedem Zeitpunkt an diesen Codex gehalten hat. Einschließlich der guten Absicht für das Gemeinwohl.

    Notiz: Ob Regierung nach einem solchen Debakel eine zweite Wahl erneut gewinnen wird, ist jedoch eine andere Frage. Denn diese Schuldfreistellung besteht nur auf Serverebene und nicht auf Spielebene.






    Codex:



    • §1 Die Regierung bildet eine zum größten Teil demokratische Regierung. Das heißt jede Entscheidung ist im Interesse der Gesamtheit aller Bewohner des Servers.
      • §1.1 Es muss zur jeder Zeit immer im Interesse des Allgemeinwohl entschieden werden.

      • §1.2 Bevorteilung von Einzelinteressen oder Gruppeninteressen (Partikularinteressen) (z.B. Gesetze werden zum Wohle zu einer bestimmten Firma geändert) sind als Systemmanipulation zu sehen und führen zum sofortigen Spielausschlusses aller beteiligten.



    • §2 Die Regierung soll wie folgt aufgebaut sein:
      • §2.1 Mindestens 3 Stufenteilung oder mehr: Präsident, Minister, Mitglieder.
      • §2.2 Aufteilung in 4 Ministerien: Wirtschaft-, Innen-, Justiz- und Verkehrsministerium
      • §2.3 Es darf nur einen Präsidenten, einen Vize-Präsidenten, und einen Minister je Ministerium geben.


    §3 Der Präsident (oder bei Delegation der Vize -Präsident)

    §3.1 Der Präsident ist für den Aufbau, Verwaltung, Besetzung und Handeln der Regierung verantwortlich.

    §3.1.1Der Präsident ist der alleinige Verantwortliche der gesamten Regierung. Daher muss er ein Internes System schaffen, welches ihm den Überblick behalten lässt.

    §3.1.2 Dem Präsident steht es frei einen Vize-Präsident für seine Vertretung oder Abwesenheit zu stellen. In diesem Fall ist jede Verantwortlichkeit dem Vize-Präsident übergeben.

    §3.1.3 Der Präsident soll ein System schaffen, dass bei Ausfall (Durch Reallife) von mindestens ihm selbst, 2 Ministern und 30% aller Mitarbeiter, die Regierung weiterhin uneingeschränkt funktionieren kann.

    §3.1.4 Der Präsident hat das Recht, Minister und Mitglieder zu entlassen und Neue einzustellen. Über Änderungen sind im dafür vorgesehen öffentlichen Forum-Bereich, zu informieren.

    §3.2 Keine Änderung an Gesetz oder System soll durchgeführt werden, ohne dass der Präsident seine Zustimmung gegeben hat.

    §3.3 Der Präsident hat das Recht jedes Gesetz oder Änderung am System zurückzuhalten (ausgenommen sind Vorgaben von Serverleitung)

    §3.4 Der Präsident soll nicht auf eigenen Faust Gesetze oder Änderungen beschließen, sondern ein internes Abstimmungs-System entwickeln und nutzen, welches die Meinungen aller relevanten und beteiligten Regierungsbeamten einschließt. Bei allen Beschlüssen sollen diese Meinungen berücksichtigt werden.

    §3.5 Der Präsident hat eine der verantwortungsvollsten Aufgaben, und sollte daher auch überdurchschnittlich aktiv sein.

    §3.6 Sollte der Präsident offline, entführt, gefangen oder tot sein (auf dem Friedhof), so gilt er „als vom Spielgeschehen ausgeschlossen“ und hat keinerlei Macht. Gesetze können dann nicht geändert werden, seine Meinung ist nicht er hörbar, seine Zustimmung oder Veto ist nicht gültig. Forenbeiträge sind nicht von ihm zu verfassen, seine Meinungen sind nicht zu erhören. Seinem Schutz gelten also höchste Prioritäten.

    §3.6.1 Der Präsident hat das Recht auf Schutz von FIB und Militär (SAUF).



    §4 Repräsentation und Auftritt

    § 4.1 Alle Mitglieder der Regierung sollen stets höflich und äußerst Hilfsbereit zu Besuchern des Regierungskomplexes sein.

    § 4.2 Die Regierung soll ein System schaffen, dass sich um die Begrüßung und Aushilfe aller Besucher innerhalb des Regierungskomplexes kümmert.

    § 4.3 Der Präsident und alle Minister, haben jederzeit das Recht Staatsfraktionen zu besuchen und zu evaluieren. Ebenfalls gilt dieses Recht zu private Unternehmen, wenn diese Leistungen von der Regierung beziehen.



    §5. Beschlüsse und Änderungen

    §5.1 Jede Änderung an Gesetz oder Systemwerten, welche die Allgemeinheit betreffen, muss im Forum zuvor, während oder unmittelbar nach der Änderung, öffentlich bekannt gegeben werden.

    §5.2 Änderungen an Gesetz oder Systemwerten, welche die Allgemeinheit betreffen, sind nur alle 24 Stunden erlaubt. Ausnahmeerlaubnis ist bei Serverleitung mit Angabe von Grund, einholbar.

    §5.3 Neue Beschlüsse und Gesetzeswünsche: Entscheidet sich die Regierung ein neues Gesetz zu entwerfen oder ein bisheriges zu entfernen, so soll eine Gesetzesvorlage der Administration von Minister oder Präsident vorgelegt werden:

    §5.3.1 Eine solche Vorlage soll beinhalten: Beschreibung des Beschlusses/Gesetzes/Änderung, Definition, ggf. Strafen-Vorschlag, Ein praktisches Beispiel (optional), andere nützliche Infos die den Antrag unterstützen.

    §5.3.2 Eine solche Vorlage soll öffentlich im Forum, in dem dafür vorgesehenen Bereich, gelistet werden.

    §5.3.3 Für dringliche Änderungen oder Systemfehler (Bugs) die das Allgemeinwohl negativ beeinflussen, ist die Administration direkt darauf anzusprechen.



    §6 Die Serverleitung

    $6.1 Die Serverleitung steht über der Regierung. Sie hat das Recht jederzeit Einblick zu erhalten und bei nicht funktionieren, Änderungen anzufragen oder im äußersten Fall, selbständig Änderungen vorzunehmen.

    §6.2 Die Serverleitung kann jederzeit den Präsidenten absetzen, austauschen oder Neuwahlen vornehmen wenn Missbrauch oder Uneignung der Regierung begründet sind.

    §6.3 Missstände innerhalb der Regierung, die die Ausführung essentieller Aufgaben beeinträchtigen, müssen von Mitglieder an die Serverleitung mitgeteilt werden.



    §7. Wahlen und neue Regierung

    §7.1 Die Legislaturperiode einer Regierung beläuft sich auf 6 Wochen (5 Wochen + 1 Woche während den Wahlen)

    §7.1.1 Wahlen sind alle 5 Wochen Pflicht. Veranstaltet werden sie von der bisherigen Regierung. Bei Unstimmigkeiten oder Fragen diesen Events, ist unverzüglich die Serverleitung zu ersuchen.

    §7.1.2 Die Regierung kann jederzeit Neuwahlen fordern (min. 5 Tage Ankündigung, bis zu Start der Wahl an Samstagabend 20 Uhr)

    §7.1.3 Die Serverleitung kann jederzeit Neuwahlen fordern

    §7.1.4 Die Wahllaufzeit beginnt nach 5 Wochen einer Legislaturperiode an dem nächsten Samstagabend um 20 Uhr. Die Wahllaufzeit beläuft sich auf 1 Woche und endet wieder am Samstagabend um 20 Uhr.

    §7.1.5 Nach Gewinnen der Wahl (20 Uhr) ist mit sofortiger Wirkung, der neue Präsident mit seiner Regierung an der Macht und in der Verantwortung. Unabhängig davon ob noch Mitglieder der alten Regierung in der Regierungsfraktion eingeschrieben (invited) sind. (Ausgenommen, sie werden natürlich von der neuen Regierung mitübernommen)

    §7.2 Die Regierung kann unbegrenzt oft neu gewählt werden.

    §7.3 Jeder hat das Recht, ein Wahlprogramm mit seiner Partei, vorzustellen zu dürfen.

    §7.4 Eine Partei die sich zur Wahl aufstellt, soll folgende Dinge öffentlich vorlegen:

    §7.4.1 Aufstellung eines Wahlprogrammes/Werbeprogrammes

    §7.4.2 Aufstellung (mit inGame Namen) von Präsident, Vize-Präsident, 4 Minister (Jeweils einen für das jeweilige Ministerium) und mindestens 5 weiteren Mitarbeitern.

    §7.4.2.1 Präsident, Vize und Minister dürfen nur in einem Wahlprogramm zur selben Zeit antreten/aufgelistet werden.

    §7.4.2.2 Regierungsmitglieder (Nicht Minister, Vize, Präsident), dürfen sich in mehreren Wahlprogrammen gleichzeitig auflisten lassen.

    $7.4.2.3 Der gelistete Präsident ist für das Team und Funktionsfähigkeit der aufgelisteten Besetzung, verantwortlich.

    §7.4.3 Eine Regierung die sich zur Wahl aufstellt, verpflichtet sich die Wahl anzunehmen, falls diese gewählt wird.

    §7.4.3.4 Wird eine neue Regierung gewählt, kann sie gerne die bisherigen Mitglieder für Übernahme und deren weiteren Mitarbeit, in der neuen Regierung, ersuchen. Sowohl die Mitarbeiter wie auch die neue Regierung, werden davon profitieren.

    §7.4.4 Präsident, Vize und Minister müssen die Absicht haben, die genannte Position langfristig zu übernehmen.

    §7.5 Die alte/bisherige Regierung hat die Verantwortung die neue Regierung einzuweisen und ihr die Grundstrukturen zu erklären.

    §7.6 Kein Regierungsmitglied (einschließlich Präsident), hat das Recht seine Position auszuüben, solange es sich nicht in einer aktiven Legislaturperiode befindet. (Unabhängig ob in der Regierungsfraktion angehörig (invited) oder nicht)!

    §7.7 Eine Regierung die sich zur Wahl aufstellt, bekennt sich diese Vereinbarung gelesen zu haben und zu akzeptieren mit dem Beisatz im Wahlprogramm: „Regierungscodex gelesen und akzeptiert“. Ohne diesen Beisatz, ist die Partei und das gesamte Wahlprogram ungültig. Sie darf sich nicht zur Wahl aufstellen lassen.







    Gezeichnet:

    Projektleitung
    Liebe Grüße,

    Stefan

    --------