Discord
TeamSpeak

[Erledigt] Fahrzeugtuning das Komplette Konzept

  • [Erledigt] Fahrzeugtuning das Komplette Konzept

    Guten Tag liebe Community,

    Am heutigen Männertag werde ich Euch ein Tuningkonzept vorstellen mit Importmöglichkeiten



    ImportCars ( Importieren von Fahrzeugen aus allen Herren Länder sogenannte Exoten )

    -Es sollte eine Möglichkeit geben am Hafen Exoten zu kaufen wie Japaner nach America zu importieren ect. (Elegy Custom Retro/Elegy RH8 ect.) Natürlich nur für ein dicken Aufpreis 20.000$ + (Schiffstransportkosten ect.)
    Diese werden selbst vom Händler dann abgeholt wo man es bestellt hat und in ein Lager untergebracht und verstaut vorerst bis die Anmeldung bei der Polizei durch ist.





    Tuningmenü

    Das Tuningmenü sollte alle Möglichkeiten bieten um sein Fahrzeug äußerlich sowie Leistungstuning vorzunehmen. Das sollte mit einer /Modifikations-Preview passieren,
    das heißt man tuned das Fahrzeug vor und erteilt dem Mechaniker einen Auftrag (Knopf: Auftrag erteilen???)
    dieser bekommt ein Auftrag und bekommt somit die Möglichkeit den Kunden zu betreuen, dieser jedoch bekommt für seine Arbeit Geld (1.5k-2k? eventuell kann dieser das selbst festlegen?)
    Die Location dafür sollten nur Werkstätten sein wo es überhaupt möglich sein sollte Fahrzeuge zu tunen mit dem richtigen Equipment.
















    Fahrzeugteile

    Seiten-Front-Heckschürzen je nach Schürze: 1k-2k
    Motorhaube: 1000$
    Auspuffanlage: 2000$
    Felgen: je nach Felge 600$
    Spoiler: 500$
    Scheibentönung: 150 $
    Lackierung1: 600$
    Lackierung2: 600$
    Kennzeichenfarbe: 150-200 $
    Motor: 2-3000$ pro Stufe (5 Verfügbar)
    Tieferlegung: 500$ pro Stufe
    Bremsen: 2000 $ pro Stufe
    Getriebe: 2-2500$ ??? pro Stufe
    Turbo-Motorumbau: 60-70.000$ ??? einmalig

    ( Alles Beispielpreise nichts fix )
















    Privatfahrzeug Verkauf

    Sollte auf einem Recht großen Parkplatz stattfinden wo diese dann auch gesaved werden auch wenn der Spieler nicht online ist, Preise können vom Privatverkäufer festgelegt werden dieser steht dann über dem Dach.
    Desweiteren sollte man sich wenn man Interesse an dem Fahrzeug hat hineinsetzen können und alle Tuningteile bzw Farbcodes (RGB) einsehen können um zu sehen ob das Fahrzeug überhaupt soviel Wert ist für einen selbst.

    Der Parkplatz soltle auch eine Art Szenerie-Treff für Enthusiasten sein wo es sich nur um Autos dreht.


















    Vorschläge sind wie immer Willkommen und erwünscht.

    Euer Thorsten :thumbsup:

  • Das Importieren von Exoten klingt gut, finde ich. Als RP-Grund könnten man die Materialien nutzen, die es in San Andreas nicht gibt. JDMs (Japanese Domestic Market) erklären sich ja von selbst.

    Dass man sich sein Auto zusammenstellt und sich der Preis summiert ist eine gute Sache, die ich auch mal im Kopf hatte. Die frustrierende Fehlkäufe aus vielen anderen Spielen und sogar GTA V wären damit Vergangenheit, wenn man Aufmerksam ist. Man könnte die Auftragsabwicklung so gestalten, dass man sein Auto für eine bestimmte Zeit beim Mechaniker abgeben muss, die Zeit hängt dabei von der Masse der Upgrades ab. Die Frage hierbei ist nur noch, was der Mechaniker dann macht, denn den Car Mechanic Simulator in GTA einzubinden wird schwierig, denke ich. Dass die Locations schon nach Werkstätten aussehen sollen ist logisch.

    Um die Preise können wir uns später Gedanken machen. Für etwas Ausgeglichenes ist auch sicher eine Testzeit nötig.

    Den Verkauf von Fahrzeugen in deinem Konzept sehe ich etwas anders. Diesen Parkplatz würde ich weglassen, weil man ja nicht über einen Parkplatz läuft und jedes Auto kauft, was einem gefällt. Das wäre vom Roleplay her nicht vertretbar. Genau dasselbe ist es mit dem Einsehen der Tuningteile: Es gibt hunderte von Teilen, als ob ein Laie jetzt genau erkennt, welche EMS-Stufe der Motor hat, oder welcher Spoiler installiert ist. Für den Verkaufspreis ist der Verkäufer da, er soll ihn selbst bestimmen. Verhandeln kann man ja immer noch. Das Ganze müsste man mit dem Gebrauchtwagenhandel verknüpfen, dazu gehört das Scheckheft, die verbauten Teile und mehr. Das Konzept dazu hat schon einen groben Rahmen und steht auf meiner ToDo-Liste.
    steam // twitter // social club // gutefrage.net

    // die behauptung kommt in die erste zeile, der journalismus in den letzten satz //
  • Das Importieren von Autos ist geplant, jedoch nicht auf bestimmte Fahrzeuge beschränkt, sonst funktioniert die Autohauswirtschaft nicht so wie es geplant ist. Spieler können als Minijob auch eigene Autos herstellen und diese an Autohäuser verkaufen. Das gilt für Autohäuser die der Spieler besitzen kann, als auch für staatliche Autohäuser.

    Gebrauchte Autos können auch wieder an Autohäuser verkauft werden, auch das gilt für staatliche wie als auch private Autohäuser. Privat an Privat direkt, geht natürlich auch.

    Das Tuning Concept gefällt mir sehr. Vielleicht könnte man das in den Mechaniker integrieren, der auf dem Firmengrundstück seiner Werkstatt, andere Autos modifizieren und Tuningaufträge abarbeiten kann, wenn er die benötigten Ressourcen dafür hat.
    Liebe Grüße,

    Stefan

    --------
  • stefan149 schrieb:

    Das Importieren von Autos ist geplant, jedoch nicht auf bestimmte Fahrzeuge beschränkt, sonst funktioniert die Autohauswirtschaft nicht so wie es geplant ist.
    Genau das habe ich mir auch gedacht. Wenn du überlegst, wie viele Autos man dann Importieren müsste um überhaupt ein paar hier zu haben...
    Ubermacht, Obey, Karin, Truffade, Grotti, Annis, Pegassi, Benefactor und viele mehr. Das sind ja sozusagen alles Importfahrzeuge in GTA, da es sozusagen Marken aus
    Deutschland, Japan und co sind :D

    Aber das mit dem Tuning ansich ist Top :thumbup: