Discord
TeamSpeak

Konzept aus dem Wiki - Geldwirtschaft

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Status Update 14 :) Hier gehts direkt zum aktuellen Stand.

    • Konzept aus dem Wiki - Geldwirtschaft

      Hallo Freunde,

      unser Wiki nimmt Form an, heute möchte ich euch einen Auszug aus dem Wiki vorstellen: Geldwirtschaft (Änderungen vorbehalten ;) )
      Bitte teilt uns eure Meinungen mit :)


      Geldwirtschaft

      Es ist uns wichtig eine große und zusammenhängende Geldwirtschaft und Geldsystem zu entwickeln. Dabei liegt der Wert auf:
      • Zusammenhängende Geldwirtschaft, jeder Job, jede Tätigkeit hat Einfluss auf das System
      • Inflation vermeiden
      • Geldkreislauf
      • Relativ realistische Geldwerte
      Nebenwissen:

      Ein funktionierendes und ausgeglichenes Geldsystem ist nahezu unmöglich. Selbst in der realen, echten Wirtschaft funktioniert dies nicht. Die offizielle Inflation beträgt 1-2% im Jahr. Inoffiziell und wahrscheinlicher um die 4%. Da bei einem RP Server wie Infinitny Reallife, die Zeit zwischen Verdienst(Zahltag), Ausgabe(shopping) und Zinsen(Inflations Antreiber) tausende Male schneller vergeht, sinkt auch die Zeit die benötigt wird, damit sich die Inflation ausbreiten kann.
      Alleine durch die eben genannten Gründe ist ein wasserdichtes System nicht möglich. Dazu kommt noch, dass sich natürlich auch nicht alles realisieren lässt. Wir müssen also einen Kompromiss zwischen Funktionalität, Realismus und Zeit-/Aufwandinvestment finden.


      Das System:

      Geldsystem Konzept V0.28

      Dies ist unser vorläufiges Geld-Wirtschaft-System.
      Direkt zum Vollbild

      Liebe Grüße,

      Stefan

      --------
    • Ein sehr schönes Konzept und hört sich vielversprechend an.
      Allerdings muss ich widersprechen. Eine Inflation ist vermeidbar, wenn auch mit viel Aufwand verbunden.
      Denn eine Inflation entsteht durch das neu ins Umlauf gebrachte Geld.
      Hier könnte man virtuell entgegenwirken, in dem man einen in sich geschlossenen Kreis hat.
      Hierfür müssten lediglich alle Einnahmen und Ausgaben in den Kreislauf einfließen.
      Einen Zuschuss pro registriertem Spieler könnte außerdem ausgenutzt werden und fördert die Inflation.
      Solche Sachen wie "Kredite" würde ich nicht willkürlich über die Bank regeln lassen, sondern eventuell mit staatlicher Zustimmung,
      damit ein Kredit auch nur an kreditwürdige Menschen ausgehändigt wird und er auch ab bezahlt wird.
      Für einen Kreislauf müssten auch jegliche Ausgaben wie die im 24/7 für bspw ein Telefonbuch wieder in die Staatskasse einfließen, da sie sonst ins leere führen.
      Andere Ausgaben lassen sich leicht und mit realistischem Hintergrund in den Kreislauf einbinden.
      Probleme gibt es meiner Meinung nach bei Gangs und Mafien. Das Eisen für Waffen lässt sich denke ich auch noch in einen Kreislauf einbinden.
      Für Gangs wird es schon schwieriger bei Samen für illegale Pflanzen. Obwohl man so etwas auch vorerst einfach beim Kauf wieder die Staatskasse fördert, bis es einen realistischen Hintergrund hierfür gibt.

      Falls man solch einen Kreislauf hin bekommt sind gewisse Anpassungen von Autopreisen oder ähnlichem nicht nötig.
      Die Gefahr bei einem solchen System wäre natürlich, dass gewisse Leute das System ausnutzen und alle horten.
      Letztendlich müssen diese Personen auch irgendwann mal was ausgeben und damit die Wirtschaft fördern, aber da muss der Staat einfach frühzeitig eingreifen.
      Wie sich so etwas tatsächlich verhält kann man schlecht abschätzen, da es einen solchen Kreislauf in der Realität nicht geben kann und virtuell nicht mir bekannt verwirklicht wurde.
      Allerdings wäre sowas furchtbar interessant.

      So sehe ich das ganze jedenfalls. Eventuell hilft es euch bei der ein oder anderen Gamedesign Entscheidung.
      Habe ich irgendetwas nicht beachtet?

      (EDIT: Man müsse vlt. beachten wie man das mit inaktiven Spielern regelt^^)


      MfG
      Shmann

      The post was edited 1 time, last by Shmann ().

    • Ein perfektes System ist tatsächlich unmöglich. Da hat Stefan schon recht. Was passiert zum Beispiel mit einem wohlhabenden Spieler, der nun das Spiel verlässt?

      Ein Wirtschaftssystem lohnt sich, man sollte es aber nicht übertreiben. Je mehr das System in sich geschlossen ist, desto mehr Wartung muss man aufbringen um es in einen gewissen Gleichgewicht zu halten. Gerade am Anfang des Servers ist es wohl sicherer, dieses Nach und Nach in sich zu schließen. Denn man wird es nicht schaffen alles Aus- und EIngaben zu vorherzusehen, dass sich alles in einen Gleichgewicht einpendelt.
    • CrossCroissant wrote:

      Ein perfektes System ist tatsächlich unmöglich. Da hat Stefan schon recht. Was passiert zum Beispiel mit einem wohlhabenden Spieler, der nun das Spiel verlässt?

      Ein Wirtschaftssystem lohnt sich, man sollte es aber nicht übertreiben. Je mehr das System in sich geschlossen ist, desto mehr Wartung muss man aufbringen um es in einen gewissen Gleichgewicht zu halten. Gerade am Anfang des Servers ist es wohl sicherer, dieses Nach und Nach in sich zu schließen. Denn man wird es nicht schaffen alles Aus- und EIngaben zu vorherzusehen, dass sich alles in einen Gleichgewicht einpendelt.
      Ganz deiner Meinung, allerdings sollte man wenigstens versuchen das Perfekte zu schaffen, auch wenn es wahrscheinlich nie vollendet wird.
      Nur so entstehen große Dinge.
      Zu dem Punkt mit den inaktiven Spieler. Tatsächlich triffst du da einen wunden Punkt, der nicht so einfach umgangen werden kann.
      Darüber müsse man in Ruhe debattieren und brainstormen. In Kürze lässt sich für solch ein essentielles Problem keine zufriedenstellende Lösung finden.


      MfG
      Shmann
    • Die Geldmenge wird immer kontrolliert. In Europa macht das die EZB. Zinsen sind nur ein Mittel, um die Konjunktur zu beeinflussen. Die Geldmengensteuerung ist das Instrument. Grob gesagt: geht es der Wirtschaft schlecht, werden Zinsen gesenkt und viel Geld an die Banken ausgegeben, die es zu günstigen Zinsen weitergeben "sollten" ( dieser Prozess tritt erfahrungsgemäß erst viel später ein, um möglichst viel Gewinn abzuschöpfen) -> Monetarismus. Normalerweise muss für gedrucktes Geld immer ein adäquater Gegenwert vorhanden sein, üblicherweise Gold. Einige Staaten, auch in jüngster Vergangenheit, haben einfach versucht, durch das Drucken von Geld ohne Gegenwert (Fiat Money) ihre Finanzlöcher zu stopfen, was nur bis zu einem gewissen Grad funktioniert. Ähnlich wie die Reichsmark, führt ein derartiges Handeln zu einer Hyperinflation. Die Wirtschaft anzukurbeln, kann ein Staat auch durch entsprechende Fiskalpolitik erreichen. Also gerade auf dem Server dürfte das relativ einfach sein, wenn man geeignete volkswirtschaftliche Indikatoren erhebt. Dies muss Serverseitig programmiert werden. Diese Werte müssen abrufbar und entsprechend regelmäßigen Kontrollen unterliegen. Für ein geschlossenes Geldsystem ist das unabdingbar. Aber ich denke, dass das auf jeden Fall möglich ist, wenn man diese Dinge beim Programmieren beherzigt, aber auch, was viel wichtiger ist, diese makroökonomischen Kennzahlen regelmäßig überprüft und auch in Bezug auf das Servergeschehen nicht außer Acht lässt. Auf jeden Fall sehr sehr spannend und bietet Platz für ein realistisches politisches Handeln, was auf jeden Fall mit Spannung zu erwarten ist. Vielleicht entwickelt sich ja eine vollkommene Wirtschaftsordnung :D
    • Fabster85 wrote:

      Das Konzept sieht gut aus und wirkt stimmig.

      Allerdings ist das Thema Inflation ein große Problem in vielen Online-Spielen, hierzu gab es einen Interessanten Bericht in der PC Games.
      pcgames.de/Panorama-Thema-2339…-in-Videospielen-1221156/
      Hoffe sehr das dieser Server ein sehr Reale Preispolitik hat, auf den anderen Servern finde ich das so schade das die Preise und das Geld so hoch sind, mit welchem Sinn und Hintergrund?

      Da freut man sich gar nicht mehr wenn man sich ein Auto/Haus/Boot sonst was kauft, man hat ja eh schon 3 im Besitz.
      Man sollte auf was hin arbeiten, sein erstes eigenes Auto, eigene kleine Bude auf miete oder sonst was. Und nicht nach nem Monat 3 Autos, 4 Häuser und ne Jacht.
    • Zu sehr darf man damit aber auch nicht übertreiben.. die Leute sollen sich schon was gönnen können und nicht ewig dafür farmen! Farmen ist nämlich nicht der Hauptsinn eines RP Servers.. sondern das RP.. und wenn die Leute alle nur noch Tage lang und Wochenlang am farmen sind hat man niemanden mehr für RP.. und dann wird wieder rumgeheult wenn aufm Server nix läuft außer dass alle am farmen sind..

      PS: Wir sind hier schließlich auf nem RPG Roleplay Server und nicht beim Farmingsimulator. :)
      Liebe Grüße

      Friedrich

      ▬|████|▬ This is a Nudelholz! Take it und hau it on the Kopp of a bekloppt Person to give you a better Gefühl than vorher! ▬|████|▬
    • Friedrich Froehlich wrote:

      Zu sehr darf man damit aber auch nicht übertreiben.. die Leute sollen sich schon was gönnen können und nicht ewig dafür farmen! Farmen ist nämlich nicht der Hauptsinn eines RP Servers.. sondern das RP.. und wenn die Leute alle nur noch Tage lang und Wochenlang am farmen sind hat man niemanden mehr für RP.. und dann wird wieder rumgeheult wenn aufm Server nix läuft außer dass alle am farmen sind..

      PS: Wir sind hier schließlich auf nem RPG Roleplay Server und nicht beim Farmingsimulator. :)
      Ja klar das stimmt, da muss man halt ein guten Mittelweg finden.
      Auto/Haus/Boot/Flugzeug Preise sollten wie ich finde dem Realen Preis annehmen (kann mich gerne mal dran ne Excel zu erstellen), man kann halt nicht direkt mit dem dicksten wagen von Anfang an fahren sondern so eine schrott Schüssel und arbeitet sich hoch.
    • Friedrich Froehlich wrote:

      Zu sehr darf man damit aber auch nicht übertreiben.. die Leute sollen sich schon was gönnen können und nicht ewig dafür farmen! Farmen ist nämlich nicht der Hauptsinn eines RP Servers.. sondern das RP.. und wenn die Leute alle nur noch Tage lang und Wochenlang am farmen sind hat man niemanden mehr für RP.. und dann wird wieder rumgeheult wenn aufm Server nix läuft außer dass alle am farmen sind..
      da gebe ich dir recht, wen man schon 1 monat braucht für ein auto dan hast du wen überhaupt an den farm stellen ein"hi wie gehts"und schöh ich muss dan mal verkaufen gehen, da halt jeder irgendwo ja auch etwas schaffen mag auch wens ein rp server ist ,denke ich mag ja keiner ein niemand sein, einige brauchen eine werkstatt andere ein autohaus oder wieder andere brauchen ein büro und das ganze muss ja auch erresichbar sein in einer nicht zulangen zeit
    • Jep, das sehe ich auch so.
      Ich meine, zumindest ist es in meinem Fall so, dass ich ein gewisses..naja..Grund-RP im Kopf habe, was meinen Char betrifft
      und ich möchte mit der Rolle ja auch irgendwann einmal anfangen und nicht erst 3 Monate farmen müssen um mir eine Werkstatt leisten zu können oder so.
      Ich meine, seht es mir nach, dass ich keine Ahnung habe, wie so ein Geld-System programmiert/implementiert wird, geschweige denn, wie es am Leben erhalten wird...im wahren Leben könnte ich mir auch nicht in 3 Monaten eine Werkstatt kaufen aber hey...irgendwo ist's ein Spiel und der Spassfaktor sollte nicht durch farmen auf der Strecke bleiben.
      Das heisst aber im Umkehrschluss auch nicht, dass ich nicht bereit bin, etwas für meine Ziele zu tun :)

      So long
      Dom
      Wenn das deine Lösung ist...
      ...dann will ich mein Problem zurück!
    • theM4ker wrote:

      Hoffe sehr das dieser Server ein sehr Reale Preispolitik hat, auf den anderen Servern finde ich das so schade das die Preise und das Geld so hoch sind, mit welchem Sinn und Hintergrund?
      Inflation, mein Lieber: das Geld ist weniger wert. Für uns Euro-"Nutzer" ist es klar, dass ein Brötchen 30-60 Cent kostet. 1 Bitcoin kostet 2.150€ und 2.150€ sind aber 47.860 thailändische Baht. Der Wert des Geldes setzt sich aus der Masse des Geldes zusammen: Wenn es insgesamt nur 10€ geben würde, währe 1€ unfassbar viel wert. Aber wenn es unendlich viele Euros gibt, sind sogar 100€ nichts. Klingt logisch oder? Eine "sehr reale Preispolitik" ist also nicht an der eigentlichen Summe, sondern am Verhältnis zum Rest festzumachen und somit ein kompliziertes Thema.

      theM4ker wrote:

      ein guten Mittelweg finden
      Das ist unser Ziel. Nicht zu viel, nicht zu wenig, möglichst mit einer angenehmen Mischung von Spielspaß und Realität, wobei das eine das andere natürlich nicht ausschließt.

      Für 100-prozentigen Realismus müssten wir Kredite aus dem Nichts schaffen und die Zinsen vergessen. Damit versinkt aber jeder in Schulden, siehe Entwicklung von Planet Erde ab 1963. Hier also ein Zitat vom lieben Stefan, der die Lösung des Problems zwar knapp, aber konkret, beschreibt:

      stefan149 wrote:

      Wir müssen also einen Kompromiss zwischen Funktionalität, Realismus und Zeit-/Aufwandinvestment finden.
      // die behauptung kommt in die erste zeile, der journalismus in den letzten satz //
    • wfang107 wrote:

      Inflation, mein Lieber: das Geld ist weniger wert. Für uns Euro-"Nutzer" ist es klar, dass ein Brötchen 30-60 Cent kostet. 1 Bitcoin kostet 2.150€ und 2.150€ sind aber 47.860 thailändische Baht. Der Wert des Geldes setzt sich aus der Masse des Geldes zusammen: Wenn es insgesamt nur 10€ geben würde, währe 1€ unfassbar viel wert. Aber wenn es unendlich viele Euros gibt, sind sogar 100€ nichts. Klingt logisch oder? Eine "sehr reale Preispolitik" ist also nicht an der eigentlichen Summe, sondern am Verhältnis zum Rest festzumachen und somit ein kompliziertes Thema.
      dem stimme ich zu es ist immer eine sache der leute die auf den server auch spielen, wen zb 100 leute spielen davon 80 auf alles mögliche sparen wird das geld schnell ausgehen wens nicht optimal gehandhabt wird, ich sehe schon das an so knifligen sachen echt gut gearbeitet wird und bin mir sicher das es jeden zufrieden stellen wird wen es los geht , wobei man sagt ja immer man kann es nie allen recht machen. macht weiter so ..daumen hoch...
    • hauptsache es unterscheidet sich von anderen projekten und wird nicht so schlimm: ein paar tage grinden, jeder hat seine luxusvilla in vinewood hills mit sportwagen usw.

      rp beginnt nicht erst ab dem punkt an dem mal alles hat was man gerne haben will, sondern an dem punkt an dem man sein leben in der stadt beginnt: ohne arbeit und ohne viel geld in der tasche. der weg zu dem was man gerne haben will ist rp. die entwicklung des eigenen charakters mit vorlieben, abneigungen. der weg den der charakter geht und was er dabei erlebt, ist oft interessanter als am ziel angekommen zu sein.

      die leute die geld grinden wollen um sich alles kaufen zu koennen, machen das so oder so, ob es nun ein paar tage dauert, oder laenger. also lieber ein moeglichst realistisches geld system. gerade weil das die grinder abschreckt und sich so mehr echte rp kultur entwickeln kann.

      nichts ist trauriger als ein rp server auf den man als rpler nicht drauf kann, weil die slots zum groeßten teil von leuten blockiert sind die sagen: erst mal geld grinden, das rp kommt dann wenn ich alles habe was ich will. sieht man ganz gut bei twitch. ressourcen touren ohne ende, alles live im stream, super rp content der da geboten wird.^^ im grunde arma 2.0. die arma geldgrind mechaniken einfach in die gta welt uebertragen und das dann noch hardcore rp server nennen. XD

      durch ressourcen touren in ein paar tagen multimillionaer hat einfach nichts mit hardcore rp zu tuen. solche mechaniken anzubieten und sich gleichzeitig hardcore rp server zu nennen ist immer wieder lustig anzusehen. XD

      das geldsystem was das team hier vorgestellt hat sieht sehr gut aus und zeigt ein viel tieferes verstaendniss fuer einen guten geldkreislauf als andere projekte.

      The post was edited 1 time, last by Prinz Psycho ().