Posts by Ray Blair

->Debugging von Alt-V Testserver - Und weiter gehts! Hier gehts zum aktuellen Stand!
->So spielst du auf Infinity Reallife So gehen die ersten Schritte

    Ich fände Items die zur Wissensbeschaffung dienen sehr sinnvoll. Gerade wenn man bei der Regierung vor Ort ist, könnte man dies gleich nutzen um dort Informationen zu sammeln. Man bekommt dort Items wie Alle Nebenjobs oder Aktivitäten. Wenn dann auf das Item im Inventar geklickt wird, öffnet sich ein Dokument Ingame, wo alle Nebenjobs aufgelistet sind mit Standort, Gehalt anhand folgender Icons ($, $$, $$$, ...) sowie Zeitaufwand (niedrig, mittel, viel) usw. Der User könnte dann selbst wenn er das Item nicht mehr benötigt wegwerfen :)


    Dort könnte auch ein Schreiben als weiteres Item von der Regierung stehen, wo der Präsident oder wer auch immer erste Worte an den neuen Bürger schreibt.

    Das Wiki wird stetig weiterentwickelt, dort wird alles erklärt (werden), das der Spieler braucht um sich zurechtzufinden.

    An vielen anderen Dingen wird bereits gearbeitet.


    Wir wollen dem Nutzer aber nicht absolut alles ins Detail erklären, da das der Interaktion unter den Spielern, mit der Regierung etc. deutlich schaden würde und das möchten wir nicht.


    Items Ingame zur Wissensbeschaffung sind sicher eine nette Idee, aber über das Inf-Pad und Nachrichtenportal sind sehr viele der hier genannten Informationen bereits ersichtlich, einige werden auch noch vereinfacht. Es soll aber nach wie vor eine Art Reallife-Simulation sein, der Spieler soll sich also an manchen Punkten auch selber Gedanken machen müssen (Spediteure, Ladenbesitzer etc.).


    Solltet ihr konkrete Ideen für die Zukunft haben, könnt ihr diese auch gerne im Forum in der entsprechenden Rubrik posten.

    Nachdem mich eine Person an die Hand genommen hatte und mir diese Funktionen erklärt hatte habe ich Spaß an ihnen (sehr sogar).

    Meine Kritik ist kurzum: sollen die SpielerInnen sich alles selbst erarbeiten und dabei in Frustration abrutschen, da dies einfach Glück oder sehr viel Lesearbeit ist (Wobei das Wiki auch oft nur Semi hilfreich ist). Oder bemüht man sich um eine Lösung, die eine angemessene Progressionskurve für Neulinge schafft, mit welcher ein Einstieg ermöglicht, der zwar schwer ist aber nun mal verständlich und vor allem ohne das Frustrationsmoment.

    Lieber Leo,


    danke für deine Anregungen.

    Im momentanen Stand des Projektes, sind wir sehr auf Resonanzen aller Akteure angewiesen, die teilnehmen.


    Auf Basis eben dieser Rückmeldungen eruieren wir, welche Variationen an Konzept und technischen Strukturen vorgenommen werden müssen.


    Am Präambel zum Einstieg wird aktuell gearbeitet, sowie auch am Wiki und weiteren Systemen, die eben diesen vereinfachen.


    An dieser Stelle sei auch nochmals bekundet, dass in der Development-Alpha nur bestimmte Systeme zum Testen freigegeben sind, die nicht das volle Volumen von Konzept und Server abbilden.


    Solltest du weitere Inspirationen teilen wollen, kannst du dich gerne im Teamspeak bei mir melden.

    Aber alle unerlaubte Sachen werden nur noch Nachts oder wenn keiner vom PD on ist stattfinden, da es unmöglich ist eine RP-Situation mit den Cops zumachen die für beide Partien fair sind.

    Das ist übrigens Metagaming und unrealistisches Reaktionsverhalten.


    Ps: Ist schon echt wierd dass dich dein eigener Ausbilder im Rp erkennt. Selbst mit Maske hätte man Sie dir abgenommen als du dann am Boden lagst, das hätte an der Situation nichts geändert. Siehe oben, es liegt nicht immer nur an den Anderen.

    Um auf diese Punkte noch einzugehen:
    - Masken kommen mit Klamotten in der regulären Alpha/Beta

    - Handys und Funkgeräte sind genau deshalb kaufbar, das kommt ebenfalls

    - Waffen: Es gibt fast alle Waffen. Mr. Reallife sollte die vielleicht auch an Spieler verkaufen und nicht wieder an einen Npc?!

    - Tuning kommt auch in Zukunft, logischerweise

    - Fraktionsmedics: Ehm nein?!

    - Drogen: Kommen auch, es gibt schon einen Haufen Crime Content, was man daraus macht ist immer die Frage

    Mir fehlen echt langsam die Worte mit euch.


    Sich im Forum zu beschweren, nachdem die "bösen" Cops den Support gebeten haben dich nicht für Metagaming zu bannen, damit du dein "Ich bin Cadet und verkaufe am 1. Tag alle Fraktionswaffen und farme Paycheck wenn keiner aufm Server ist" Crime-Rp durchziehen kannst, nur um festzustellen dass du wieder reinmetas und combat loggst.


    Wer Rp fordert, sollte generell in erster Linie sein eigenes Rp überdenken.

    Ist es als Medic oder Cop in der Ausbildung eine gute Idee sich an offenen Gang Schießereien zu beteiligen?
    Ist es gutes Rp als Auszubildender Cop/Medic nachts vor anderen Spieler Paycheck zu farmen?

    Ist es gutes Rp an seinem 2. Diensttag Taser zu kaufen und nachts an seine ooc Kollegen weiterzugeben?


    Ich persönlich kann sagen, dass ich von eurer gesamten Gruppe mehr als enttäuscht bin.
    Ihr habt von diversen Fronten alle möglichen Chancen bekommen zu zeigen, dass Ihr nicht das seid, was ein Kakarot Wayne nach außen repräsentiert und bei jeder dieser Chancen habt ihr weder gutes Rp geliefert, noch euch an 50% der Serverregeln gehalten.


    Bitte denk mal drüber nach.

    Alles Gute.

    Reallife Server mit Roleplay. Kein Gta Life, kein Rdm. Anfängerfreundlich ja, nur ballern, nein.


    Ich werde mal anstoßen dass die Tage offiziell nochmal was dazu kommt.

    wen es in bestimmten Situationen passiert wird man denken das es mit Absicht ist

    Denkst du ich sehe das nicht? :)



    Gute Tag,


    Was ist wenn man wegen seinem Schlechten Internet aus dem Rp Rausgeworfen wird hat das dann irgend welche Auswirkungen wie Z.B. ein time out oder Bann weil man kann ja Eigentlich nichts für sein Schlechtes Internet oder :?: :/


    LG Fabian:Stirn

    Du kannst nichts für dein Internet, man kann aber ggf. schon nachvollziehen ob es dein "internet" ist oder eher etwas anderes.

    Wenn du natürlich merkst dass du mit deinem Internet nicht zuverlässig spielen kannst und somit das Erlebnis anderer Spieler beeinträchtigst, solltest du ggf. überlegen ob das Sinn macht.

    Wenn du Crime spielst entscheidest du dich bewusst, gegen den Staat zu agieren.


    Aber das bist nicht du alleine, oder 2, sondern hunderte Spieler, gegen einige wenige Polizisten, FIBler etc.


    Die Staatsmacht hat den Auftrag, die Balance zu halten, als Bindeglied die Zivilisten zu schützen und der Gegenspieler des Verbrechens zu sein.


    Ist das Pd zu stark (was es bei Gott nicht ist, check mal deine 4 Waffenfabriken), entsteht kein Crime, ist das Crime zu stark, wirkt sich das negativ auf die Zivilisten und den Staat aus.


    Ps: Ich habe 10.000Stunden Rp als Crime Spieler hinter mir und kenne sehr wohl beide Seiten. Knast ist nicht schön, aber Crime Rp entschädigt mit unendlich vielen Möglichkeiten, vielschichtigem Rp und jedem Tag anderen Situationen. Wie ihr am Ende Crime spielt, liegt bei euch.

    Wer in der Regierung laut herumschreit, welche Mafia er ist, der sollte vielleicht am Grundgedanken etwas ändern.

    Ebenso wer seine offizielle Firma Bloods oder sonstiges nennt.


    Rp ist keine Einbahnstraße,